Wer steckt hinterdem Pilotprojekt?

Das Pilotprojekt wurde initiiert vom gemeinnützigen Verein Mein Grundeinkommen e.V. mit dem Ziel, das Grundeinkommen empirisch auf den Prüfstand zu stellen.

Die Forschung wird unabhängig durchgeführt vom Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung sowie WissenschaftlerInnen der Universität zu Köln und dem Max-Planck-Institut.

150.405 Privatpersonen finanzieren mit ihren Spenden die auszuzahlenden Grundeinkommen in Höhe von 5,184 Millionen Euro. Die WissenschaftlerInnen erhalten für ihre Forschung zum Bedingungslosen Grundeinkommen kein Geld vom Verein.

Forschung

Sozio-ökonomische Forschung

Das DIW Berlin (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung) ist seit 1925 eines der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute in Deutschland. Es erforscht wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Zusammenhänge in gesellschaftlich relevanten Themenfeldern und berät auf dieser Grundlage Politik und Gesellschaft.

Prof. Dr. Jürgen Schupp

Senior Research Fellow DIW Berlin

Link zur Vita

Sandra Bohmann

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Infrastruktureinrichtung Sozio-oekonomisches Panel

Link zur Vita

Verhaltensökonomische Forschung

Erklärmodelle der klassischen Ökonomie, nach denen der Mensch nur arbeitet, wenn er dafür belohnt wird, kommen beim Grundeinkommen an ihre Grenzen. Mit den Methoden der Verhaltensökonomie werden mögliche Veränderungen in Entscheidungen und Handlungen untersucht.

Jun.-Prof. Dr. Frederik Schwerter

Wissenschaftler an der Universität zu Köln

Link zur Vita

Psychologische Forschung

Die menschlichen Entscheidungsprozesse sind ein komplexer Vorgang. Das Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern begleitet die Teilnehmenden des Pilotprojekts, um den Einfluss des Grundeinkommens auf Einstellungen und Verhalten zu erforschen.

Dr. Susann Fiedler

Forschungsgruppenleiterin Economic Cognition, Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern

Link zur Vita

Qualitative Forschung

Falls das bedingungslos ausgezahlte Grundeinkommen Wirkungen entfaltet, sollen sie möglichst genau erfasst werden. Dies geschieht in qualitativen Interviews mit den TeilnehmerInnen, die mit den quantitativen Methoden abgeglichen werden.

Prof. Dr. Antonio Brettschneider

Technische Hochschule Köln, Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften, Forschungsschwerpunkt "Autonomieräume im Sozialstaat"

Link zur Vita

Koordination

Projektmanagement & Kommunikation

Der gemeinnützige Verein Mein Grundeinkommen e.V. führt seit 2014 Experimente mit Ein-Jahres-Grundeinkommen von 1.000 € pro Monat durch. Über 650 Menschen wurde bereits Geld ausgezahlt.

Janine Busch

Projektleitung

Michael Bohmeyer

Projektentwicklung und Sprecher

Maheba Goedeke Tort

Konzeption und Forschungskoordination

Miriam Witz

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mein Grundeinkommen betreibt die Internetseite des Pilotprojekts und koordiniert die monatlichen Spenden der über hunderttausend AuftraggeberInnen.

Presseanfrage stellen

Datenerhebung

Das Meinungsforschungsinstitut pollytix strategic research erstellt die Onlinefrage­bögen, erhebt die Daten, pflegt das Panel und garantiert die Anonymität und den Datenschutz.

Rainer Faus

Geschäftsführender Gesellschafter bei pollytix

Link zur Vita

Leonie Schulz

Seniorberaterin bei pollytix

Link zur Vita

Finanzierung

150.405 AuftraggeberInnen

Dieses Projekt wird von Privatpersonen finanziert. Wir nennen sie unsere AuftraggeberInnen. Ihre Spenden sind für uns der Auftrag aus der Zivilgesellschaft für unabhängige und überparteiliche Forschung zum Bedingungslosen Grundeinkommen.

Auch unterstützen